Im Fokus: Specials
Online-Paket: Sommer-Special 24

10 Briefings mit Preisvorteil buchen

seminar-icon Online-Seminar


Seminarpaket mit Preisvorteil für 400€:


10 Baurecht-Briefings online à 45€ | 45 Minuten

Stellen Sie Ihr individuelles Seminarpaket - bestehend aus 10 Baurecht-Briefings: vormittags oder nachmittags- zusammen. Bei der Paketbuchung haben Sie einen Preisvorteil gegenüber der Einzelbuchung!

EXTRA BauRecht to GO: Kostenlos im Paket enthalten ist außerdem ein Premium-Zugang für 2 Monate für BauMap-Online.de. Mit der stets aktualisierten, digitalen Landkarte des Bau- und Architektenrechts stehen Ihnen über 140 Mustertexte zur Planungs- und Bauabwicklung 24h zur Verfügung. Damit Sie immer und überall wissen, was aktuelles BauRECHT ist und Ihre eigene Rechtsabteilung immer dabei haben.


Holen Sie sich jetzt Ihr Sommer-Fresh-Up

Vermeiden Sie bei der Bauabwicklung Stress - Ärger - Störungen

.... denn wer vorher besser arbeitet, hat nachher weniger Probleme!

Wie das geht? Das erfahren Sie von unseren Baufachanwälten!


Briefing 1: Bauverträge? Finger weg!

Der BGH hat in seinem ganz aktuellen Urteil vom 9. November 2023 klargestellt, dass das Gestalten und Bereitstellen von Bauverträgen durch Architekten und Ingenieure unzulässige Rechtsberatung ist. Welche gravierenden Konsequenzen das für die gesamte Bauwirtschaft, insbesondere das künftige Verhältnis zwischen Bauherren und Planungsbüros haben wird, erfahren Sie in unserem Online-Briefing. 

Briefing 2: Haftungsfalle! Vorbemerkungen zum LV

„Das machen wir bei uns im Büro aber schon seit 25 Jahren so und es ist noch nie etwas passiert“. Antwort: Dann haben Sie einfach Glück gehabt. Vorbemerkungen zum LV sind fraglos sehr wichtig. Was Sie dort hineinschreiben, muss aber auch rechtlich und technisch zulässig und richtig sein. 

Briefing 3: Bauzeitplanung - Das regeln wir dann auf der Baustelle!

Möglichst schnell anfangen und dann sehen wir mal, wie es weitergeht. Solche oder ähnliche Aussagen hört man sehr häufig, wenn von Bauherrenseite Zeitdruck aufgebaut wird. Vielfach sind Vorgaben aus Fördermittelbescheiden oder Nutzerwünsche der Grund für entstehenden Zeitdruck.

Das Problem: In solchen Fällen ist der sogenannte gestörte Bauablauf vorprogrammiert. Dem gilt es entgegenzuwirken, auch um Haftungsrisiken für Planungsbüros zu reduzieren. Die Bauzeit und die Baufristen müssen ebenso geplant werden wie die Baumaßnahme selbst.

Briefing 4: Was ist eigentlich die Werk- und Montageplanung?

Schon bei der Bezeichnung, dieser zur Umsetzung der Baumaßnahme häufig erforderlichen Detailplanung, gibt es unterschiedliche Varianten, obwohl meist dasselbe gemeint ist. Es geht um die Ergänzungsplanungen des Auftragnehmers zur Vorbereitung und Endmontage der Bauleistungen.

Aber es stellen sich immer wieder so wichtige Fragen wie:

  • Worauf basiert diese Planung? Wann ist sie zu erstellen?
  • Wer prüft sie und welche Konsequenzen hat die Freigabe der Werk- und Montageplanung?

Briefing 5: Prüfungs- und Hinweispflichten am Bau

„Darauf hätten Sie aber wenigstens mal hinweisen müssen!“ Ein Satz, den viele Baubeteiligte so oder so ähnlich in Gerichtsverfahren schon gehört haben.

Prüfungs- und Hinweispflichten in der Planungs- und Bauabwicklung sind sehr vielgestaltig. Wer sie nicht kennt und daher nicht richtig oder nicht rechtzeitig reagiert, hat häufig haftungsrechtliche Probleme. Wir haben in unserem Baurecht-Briefing die wichtigsten Prüfungs- und Hinweispflichten der Baubeteiligten zusammengestellt und erläutern diese anhand von praktischen Beispielen.

Briefing 6: Baudokumentation? Das machen wir später.

Sachgerecht kommunizieren bei Störungen: Gerade jüngere Mitarbeiter in Planungsbüros leiden unter dem Stress des Störungsmanagements. Oft wird Ihnen in der Anfangsphase des Berufslebens zu viel Verantwortung übertragen. Das führt zu Unsicherheiten und damit zu Frustration. Die Befürchtung, etwas falsch zu machen, ist weit verbreitet. Im Briefing zeigen wir Ihnen Wege auf, wie man strukturiert vorgeht und Risiken minimiert.

Briefing 7: Stundenlohnvergütung? - Der Puffer für das Unvorhergesehene?

Eine alltägliche Situation: Der Auftragnehmer erbringt eine vertraglich nicht vereinbarte, eventuell durch den Bauherrn auch nicht ausdrücklich verlangte Leistung. Nun will der Auftragnehmer für diese Leistung eine Vergütung. Hierbei beruft sich er sich auf das Leistungsverzeichnis und die Notwendigkeit dieser Leistung zur Vertragserfüllung. Stundenlohnarbeiten stellen eine besondere, nur in der VOB/B geregelte Abrechnung von Bauleistungen dar. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und wie die Abrechnung konkret erfolgt, wollen wir in dem Briefing klären.

Briefing 8: Bauleitung nach Landesbauordnung? Das machen wir immer so mit.

Die HOAI beschreibt die Bauleitung nach Landesrecht als eine besondere Leistung des Architekten, die allerdings nur dann auch gesondert vergütet wird, wenn das jeweilige Landesrecht dem bauleitenden Architekten Pflichten auferlegt bzw. Leistungen abverlangt, die über die ohnehin geschuldeten Grundleistungen der LPH 8 hinausgehen.

Damit stellt sich die Frage, ob der Architekt auf Wunsch des Bauherrn die Bauleitung übernehmen muss oder ob er diese Aufgabe ablehnen darf.

In unserem Briefing gehen wir außerdem den folgenden Fragen nach:

  • Aufgaben des Bauleiters nach LBO/MBO
  • Eignung zum Bauleiter
  • Haftung des Bauleiters
  • Versichertes Risiko
  • Verhältnis zum SiGeKo

Briefing 9: Die Abnahme der Planerleistung - Das haben wir noch nie gemacht.

Wer nicht abnehmen lässt, bleibt rechtlich im Nachteil. Man kennt das - eigentlich sollte man es tun, hofft aber, dass sich die Dinge anders erledigen. Die Abnahme hat ein psychologisches Problem: ich muss meine Leistungen dem anderen Vertragspartner anbieten, um die rechtliche Akzeptanz zu erlangen.

In diesem Briefing erfahren Sie Entscheidendes über die Bedeutung der Planerabnahme und finden einfache Wege, um dieses Ziel zu erreichen.

Briefing 10: Die Leistungsphase 9 - Was machen wir da eigentlich?

Immer wieder hören wir, dass die Objektbetreuung „mal eben“ mit übernommen wird in der Annahme, dass da schon nichts passieren werde. Dann kommt es aber anders: Zahlreiche Mängelrügen beispielsweise führen im Planungsbüro zu einem unerwartet hohen Arbeitsaufwand.

Worum geht es: Die LPH 9 enthält zwar nur wenige Leistungspflichten für das Planungsbüro. Diesen muss jedoch mit der gleichen Ernsthaftigkeit begegnet werden wie allen anderen vorhergehenden Leistungsphasen auch. Das schließt eine wirtschaftliche Betrachtungsweise ein, denn die 2% des Honorars in der Architektur (in allen anderen Leistungsbildern gar nur 1%) sind mitunter „sauer“ verdient. Nicht zu vergessen die mögliche Haftung für Nachlässigkeiten und Versäumnisse.

Worauf es ankommt, welche Leistungen Sie tatsächlich schulden und wie Sie sich die neue Honorarordnung hier zunutze machen können, wollen wir in diesem Briefing klären.


Dieses Seminar-Angebot ist nicht im Hotliner-Paket enthalten!

Die nächsten Termine

Sommer-Special | Bauverträge? Finger weg!

15.07.2024
|
Montag 11:00 - 11:45 in Online
29.07.2024
|
Montag 16:00 - 16:45 in Online

Sommer-Special | Haftungsfalle! Vorbemerkungen zum LV

16.07.2024
|
Dienstag 11:00 - 11:45 in Online
30.07.2024
|
Dienstag 16:00 - 16:45 in Online

Sommer-Special | Bauzeitplanung - Das regeln wir dann auf der Baustelle!

17.07.2024
|
Mittwoch 11:00 - 11:45 in Online
31.07.2024
|
Mittwoch 16:00 - 16:45 in Online

Sommer-Special | Was ist eigentlich die Werk- und Montageplanung?

18.07.2024
|
Donnerstag 11:00 - 11:45 in Online
01.08.2024
|
Donnerstag 16:00 - 16:45 in Online

Sommer-Special | Prüfungs- und Hinweispflichten am Bau - Störungsmeldungen und ihre Folgen

19.07.2024
|
Freitag 11:00 - 11:45 in Online
02.08.2024
|
Freitag 16:00 - 16:45 in Online

Sommer-Special | Baudokumentation? Das machen wir später.

22.07.2024
|
Montag 11:00 - 11:45 in Online
05.08.2024
|
Montag 16:00 - 16:45 in Online

Sommer-Special | Stundenlohnvergütung? Der Puffer für das Unvorhergesehene?

23.07.2024
|
Dienstag 11:00 - 11:45 in Online
06.08.2024
|
Dienstag 16:00 - 16:45 in Online

Sommer-Special | Bauleitung nach Landesbauordnung? Das machen wir immer so mit.

24.07.2024
|
Mittwoch 11:00 - 11:45 in Online
07.08.2024
|
Mittwoch 16:00 - 16:45 in Online

Sommer-Special | Die Abnahme der Planerleistung - das haben wir noch nie gemacht.

25.07.2024
|
Donnerstag 11:00 - 11:45 in Online
08.08.2024
|
Donnerstag 16:00 - 16:45 in Online

Sommer-Special | Die Leistungsphase 9 - was machen wir da eigentlich?

26.07.2024
|
Freitag 11:00 - 11:45 in Online
09.08.2024
|
Freitag 16:00 - 16:45 in Online
Anmelden
Wichtiger Hinweis zur Buchung!

Bitte geben Sie im Buchungsprozess unbedingt jeweils die E-Mail-Adressen der Teilnehmer an. Spätestens einen Tag vor dem Online-Seminar erhalten die Teilnehmer rechtzeitig ihre Zugangsdaten und Seminarunterlagen (digitales Skript) von uns. Nur mit diesen persönlichen Zugangsdaten ist eine Teilnahme am Online-Seminar möglich.

Termine und Anmeldung

400 €

pro Person zzgl. MwSt.

Referenten
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Rechtsanwalt

Dr. Rainer Koch

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Rechtsanwalt

Markus Bettingen

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Rechtsanwalt

Thomas Huber

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Rechtsanwalt

Tobias Borschel

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Qualifizierte Fortbildung in unseren Baurecht Seminaren

Ganz gleich, für welches unserer Baurecht Seminare Sie sich entscheiden: Unsere Referenten sind allesamt schwerpunktmäßig auf dem Gebiet des Bau- und Architektenrechts tätig und vermitteln ihr Wissen in einfacher und verständlicher Weise anhand praxisrelevanter Beispiele. Die vermittelten Themen sind vielfältig: Vom Seminar Ausschreibung von Bauleistungen bis hin zum VOB Seminar finden Sie alles, was bei der Abwicklung einer Baumaßnahme rechtlich relavant ist.

 

Werden Sie der Baurechtsexperte in Ihrem Planungsbüro!

Durch die systematische Zusammenstellung der in der Praxis relevanten Themen versetzt Sie die Bauakademie Dr. Koch in die Lage, die Baumaßnahmen Ihres Planungsbüros auch in rechtlicher Hinsicht optimal zu betreuen. Die Bewertung rechtlicher Fragestellungen und vor allem die richtigen Reaktionen werden einen echten Mehrwert vermitteln. Sie sind die zentrale Ansprechperson für Rechtsfragen ihrer Kolleginnen und Kollegen und können mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Materialien sogar selbst Baurecht Seminare im Büro halten, beispielsweise in einem VOB Seminar. Werden Sie Qualitätsmanager Baurecht mit zertifiziertem Abschluss.

 

Baurecht in Präsenz-, Online- und Inhouse-Seminaren

Auch die Wege, auf denen Sie zu den Baurecht Seminaren gelangen, sind vielfältig. Neben den klassischen Präsenzveranstaltungen bietet die Bauakademie Dr. Koch sämtliche Themen auch in Online-Seminaren an. Oder wollen Sie es ganz individuell? Dann gestalten wir IHR Seminar als Inhouse-Schulung, nach Ihrer Wahl als Präsenz- oder Onlineveranstaltung. Spezielle Themen wie beispielsweise VOB-Seminare, Schulungen zum Neuen Bauvertragsrecht oder der HOAI 2021 sind ebenso möglich wie die „Klassiker“ der Bauakademie Dr. Koch.

 

VOB Seminare

In beinahe allen Seminaren ist die VOB ein Thema. Im Seminar Ausschreibung & Vergabe von Bauleistungen ist es der Teil A der VOB, der einen Schwerpunkt bildet. In allen anderen für Baupraktiker entwickelten Baurecht Seminaren befassen wir uns – passend zum jeweiligen Thema – mit der VOB Teil B. Sie ist nach wie vor ein wichtiger Baustein in der Vertragsgestaltung und für eine geordnete Abwicklung einer Baumaßnahme unabdingbar. Daher behandeln wir die VOB ebenso in den Seminaren

  • Bauüberwachung mit System - gezielt Haftungsrisiken ausschließen
  • Bauzeit Verzug Behinderung - Umgang mit gestörtem Planungs- und Bauablauf
  • Nachtragsmanagement am Bau - Nachträge verhindern, Baukosten einhalten
  • Abnahme, Abrechnung, Rechnungsprüfung - Abschluss der Baumaßnahme

Somit ist also jedes Thema mit einem VOB Seminar verbunden und vermittelt das richtige Verständnis der Regelungen und vor allem ihrer Anwendung.